Investmentoptimierung: Aus- und Umbau

Das Thema Investmentoptimierung kann aus Sicht des Investment-Besitzers von zweierlei Standpunkten aus betrachtet werden:
Investiert er in seine Immobilie, um sie fit für die Zukunft zu machen, eine Zukunft in der er die Immobilie weiterhin selbst halten will, oder investiert er in seine Immobilie, um sie für den Verkauf vorzubereiten.
Eine Optimierung sollte dabei nicht nur den Umgang mit der Bausubstanz bedeuten, also die technische Optimierung wie Aus- oder Umbau. Auch die weichen Faktoren, die wirtschaftliche Ertüchtigung der Immobilie, trägt wesentlich zur Aufwertung bei.
Wir unterstützen Sie bei der „Durchleuchtung“ Ihrer Immobilie aufgrund eigener Erfahrung, aber auch unter Hinzunahme von Fachleuten.


Technische Optimierung


Diese kann die allgemeine Modernisierung des gesamten Gebäudes betreffen, aber auch die immer wichtiger werdende Anpassung von Immobilien an klimapolitische Ziele durch die Aufrüstung der Energieeffizienz, Nutzungsänderungen von Wohnen in Gewerbe oder umgekehrt. Grundrissänderungen, die eine wirtschaftlichere Nutzung oder eine höhere Auslastung der vorhandenen Flächen ermöglichen, oder eine in Betracht kommende Komplettsanierung fallen unter diesen Begriff.
Stichworte sind hier: energetische Ertüchtigung von Fenstern, Geschossdecken, Fassade, Dach, Heizung. Installation einer Photovoltaik-Anlage. Aber auch der zusätzliche Ausbau vorhandener Flächen im Dachgeschoss, im Untergeschoss, Anbauten. Die Ausnutzung weiterer Grundstückflächen, beispielsweise durch den Anbau an ein bestehendes Gebäude, gehört ebenfalls dazu.

Ihr Ansprechpartner

Hans Pflamminger

Inhaber

+49 (0) 941 94 99 90 info@aip-immobilien.de