Welche Objekte eignen sich für ein Einstiegs-Investment?

Die Beliebtheit von Immobilien als Anlageobjekte ist ungebrochen hoch. Doch die gefragtesten Objekte stellen nicht unbedingt die lohnendsten Kapitalanlagen dar. Bevor Sie als Investor in den Markt einsteigen, gilt es, die aktuelle Marktentwicklung zu analysieren und sich dabei nicht nur auf Wohnimmobilien in den Metropolen und ihren Randlagen zu beschränken. Wer einmal etwas über den Tellerrand schaut, kann auch als Neueinsteiger durchaus erfolgreich in weniger gängige Objekte oder Assetklassen investieren.

Wer sich erstmals mit Immobilieninvestments beschäftigt, denkt wahrscheinlich zunächst an Mehrfamilienhäuser oder Eigentumswohnungen. Diese gelten als sehr sichere Kapitalanlage, unter anderem geeignet, um eine private Altersvorsorge aufzubauen. Sehr sicher, aber auch meist nur mit begrenzten Renditeerwartungen. Eigentlich geht es bei einem Investment aber doch gerade darum, Objekte mit besonders guten Renditechancen zu identifizieren. Hier finden Sie einige Anregungen, welche Arten von Immobilien Sie bei Ihrer Suche nach rentablen Anlageobjekten aktuell in Betracht ziehen könnten.

Energieausweis

Studentenapartments

Studentenapartments oder auch Wohnheime liegen als Kapitalanlage schon seit längerer Zeit im Trend. In Universitätsstädten kann von einer stetig hohen Nachfrage und einem geringen Leerstandrisiko ausgegangen werden, sodass die hohe Mieterfluktuation nicht negativ ins Gewicht fällt. Die allgemein kürzere Mietdauer macht im Gegenteil sogar vieles einfacher und es kommt seltener zu rechtlichen Auseinandersetzungen mit Mietern als etwa bei einem Mehrfamilienhaus. Gerade jetzt, wo die Universitäten nach langer Corona-Pause weitgehend zum Präsenzbetrieb zurückkehren, dürften Studentenapartments sehr gefragt sein. In einigen Fällen könnte es sich für Großanleger auch anbieten, beispielsweise unrentable Büro- oder Hotelimmobilien zu Studentenwohnheimen umzufunktionieren.

Seniorenwohnungen und Pflegeimmobilien

Die Nachfrage nach speziellen Immobilien für Senioren und Pflegebedürftige steigt in unserer alternden Gesellschaft ständig an. Darüber hinaus haben insbesondere Pflegeimmobilien gegenüber klassischen Wohnimmobilien viele Vorteile für Kapitalanleger. Die Mietrenditen sind in der Regel höher, die sehr langfristigen Mietverträge werden meist nicht mit den Bewohnern, sondern mit den Betreibern der Pflegeeinrichtung geschlossen und gewährleisten eine hohe Mietsicherheit bei geringem bis gar keinem Verwaltungsaufwand. Hinzu kommen noch erhebliche steuerliche Vorteile die Pflegeimmobilien besonders attraktiv für Investoren machen. Solche steuerlichen Vorteile sind die Abschreibungen in der Steuererklärung. Der Gebäudeanteil und die äußere Anlage der Pflegeimmobilie sind mit zwei Prozent jährlich absetzbar. Zusätzlich kann neben der Immobilie auch das Inventar in der Steuererklärung abgeschrieben werden.
Handelt es sich nicht direkt um Pflegeimmobilien, sondern um gut ausgestattete Seniorenwohnungen oder Wohnanlagen mit Rundumservice, liegen die Mietpreise dort ebenfalls meist über dem Preisspiegel der jeweiligen Region. Auch dieser sich immer weiter diversifizierende Immobilientyp eröffnet solide Renditechancen.

Denkmalgeschützte Immobilien

Für Kapitalanleger kann eine denkmalgeschützte Immobilie interessant sein. Dann nämlich, wenn nicht die unmittelbar mit dem Objekt erzielte Rendite den Ausschlag für die Investitionsentscheidung gibt, sondern die steuerliche Optimierung des unternehmerischen Gesamtergebnisses im Vordergrund steht. Denn die Kosten für Sanierung und Modernisierung einer Immobilie unter Denkmalschutz können über 12 Jahre zu 100 Prozent abgeschrieben werden. Wenn das nötige Einstiegskapital vorhanden ist und der Wille, sich mit den gesetzlichen Auflagen und technischen Anforderungen einer denkmalgerechten Sanierung zu beschäftigen, kann langfristig eine sehr hohe Wertsteigerung erzielt werden, und damit – unter Berücksichtigung des Steuerspareffekts – eine hohe Rendite.

Bewertungstool

Büro- und Geschäftsimmobilien

Im Gegensatz zur tendenziell positiven und stabilen Entwicklung des Wohnimmobilienmarktes während der Corona-Pandemie, sind die Folgen der Pandemie im Gewerbeimmobiliensektor deutlich zu spüren. Dort gibt es sowohl Gewinner als auch Verlierer. Oft ist davon die Rede, dass Innenstädte sich neu erfinden und für viele Einzelhandelsflächen neue Nutzungen gefunden werden müssen. Bisherige Eigentümer könnten sich verstärkt aus innerstädtischen Gewerbeimmobilien zurückziehen, wodurch für Neueinsteiger durchaus interessante Investment-Chancen entstehen. Für die Umsetzung innovativer Konzepte zur Transformation der Innenstädte sind mutige Investoren gefragt – und es gibt für sie viel zu gewinnen. Allerdings sollte zuallererst eine seriöse Risikobewertung durch einen ausgewiesenen Experten für Immobilieninvestments erfolgen. Bei den Büroimmobilien zeichnet sich ab, dass trotz Pandemiefolgen auch in Zukunft eine große Nachfrage nach Büroflächen besteht, allerdings andere Anforderungen an diese gestellt werden als in der Vergangenheit. Wer sich von einem erfahrenen Investmentmakler beraten lässt, der die aktuellen Trends bei dieser Assetklasse genau im Blick hat, kann auch hier geeignete Objekte für ein überdurchschnittlich rentables Investment finden.

Sie sind auf der Suche nach Ihrer ersten Anlageimmobilie? Und Sie möchten eine interessante Rendite erwirtschaften, ohne ein allzu großes Risiko einzugehen? Dann kontaktieren Sie Pflamminger Immobilien! Wir beraten Sie gern und helfen Ihnen, ein passendes Objekt zu finden!

 

Hinweise
In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

Foto: © alexmillos/Depositphotos.com

Ihr Ansprechpartner

Hans Pflamminger

Inhaber

+49 (0) 941 94 99 90 info@aip-immobilien.de