Wie Sie als Kapitalanleger den richtigen Makler finden

Wenn Sie Ihr Kapital mit nachhaltigem Erfolg in Immobilien investieren wollen, brauchen Sie einen kompetenten Partner, der Sie bei der Auswahl und beim Kauf interessanter Objekte berät und unterstützt. Nur wenige Immobilienmakler sind mit Anlage- und Investmentimmobilien wirklich vertraut – auch wenn manche das von sich behaupten. Wie finden Sie nun heraus, ob Sie es mit einem wirklich erfahrenen Investmentmakler zu tun haben? Wir haben dafür im Folgenden einige Indizien und handfeste Kriterien zusammengestellt.

Das Leistungsspektrum eines professionellen Investmentmaklers unterscheidet sich deutlich von dem eines „normalen“ Immobilienmaklers. Der Unterschied betrifft sowohl die Art der Objekte, mit denen er sich auskennt – naturgemäß handelt es sich hierbei um Anlageimmobilien – als auch seine Kunden und somit das Parkett, auf dem er sich bewegt. Er ist ein spezialisierter Dienstleister für Investoren.

Wenn Sie prüfen möchten, ob das der Fall ist, sprechen Sie ihn am besten auf einschlägige Investorenthemen an. Macht er darin einen versierten Eindruck, ist es wahrscheinlich, dass er in seinem Alltagsgeschäft regelmäßig mit privaten oder institutionellen Investoren zu tun hat. Sie können den Makler auch fragen, wie viele Immobilien er selbst besitzt. Denn wer erfolgreich im Geschäft mit Investmentimmobilien tätig ist, wird sich seine sehr gute Marktkenntnis oft auch für den eigenen Vermögensaufbau zunutze machen. Investmentmakler kaufen oftmals auch selbst Immobilien an und bauen so einen Bestand an Objekten auf, die Sie dann entweder selbst behalten oder zum passenden Zeitpunkt an einen passenden Kunden weiterverkaufen können.

Fähigkeiten des Maklers als Grundlage für Zusammenarbeit

Als Grundlage für eine erfolgversprechende Partnerschaft spielt der persönliche Kontakt und die Fähigkeit des Maklers, Ihre Wünsche und Ihre Investmentstrategie richtig einschätzen zu können, eine wichtige Rolle. Ein guter Investmentmakler wird sich also zunächst Zeit nehmen, um Sie als Person kennenzulernen, bevor er sich mit Ihrer Suche nach geeigneten Investitionsobjekten beschäftigt. Makler, die über viel Erfahrung und eine lange Erfolgsgeschichte verfügen, gewähren ihren Kunden auch gerne Einblick in ihre Verkaufserfolge der Vergangenheit. Üblicherweise können sie eine Dokumentation über ihre bisher verkauften Objekte vorweisen. Solche Erfolgslisten verzeichnen nicht nur die Anzahl der Verkäufe in einer bestimmten Assetklasse aus, sondern dokumentieren auch die jeweiligen Startpreise und die erzielten Endpreise. Die gleiche Transparenz, die Sie im Hinblick auf die Erfahrung des Maklers mit Recht erwarten, sollten Sie auch ihm gegenüber an den Tag legen, indem Sie Ihre Erwartungen und den gewünschten Leistungsumfang klar benennen. Ferner ist es selbstverständlich im beiderseitigen Interesse, auch das im Erfolgsfall fällige Honorar von Anfang an unmissverständlich zu vereinbaren.

Schlägt der Investmentmakler Ihnen dann eine konkrete Immobilie für Ihr Anlageportfolio vor, unterscheidet sich seine Vorgehensweise ebenfalls deutlich von den typischen Abläufen bei Maklern, die überwiegend selbstgenutzte Immobilien (z.B. Einfamilienhäuser) vermitteln. Er wird es nicht dabei bewenden lassen, Ihnen Exposés von Objekten aus seiner Datenbank zu schicken, die mit Ihren Suchkriterien übereinstimmen. Vielmehr wird er Ihnen aussagekräftige Unterlagen vorlegen, die auch Mietübersichten mit allen wichtigen Kennzahlen enthalten, verwertbare Grundrisse, Angaben zur Ausstattung sowie zu möglicherweise im Grundbuch eingetragenen Lasten und Beschränkungen. Da diese für Ihr Renditekalkül wichtigen Daten nicht unbedingt im Exposé stehen dürfen, sollte die Präsentation eines vorgeschlagenen Objekts im persönlichen Kontakt erfolgen.

Makler explizit nach Schwachstellen fragen

Das gibt Ihnen Gelegenheit, den Makler explizit nach Schwachstellen des Objekts und nach seiner Einschätzung der Chancen und Risiken zu fragen. Gibt er Ihnen eine differenzierte Antwort, die seine detaillierte Kenntnis des Objekts einerseits und seine analytische Durchdringung der Entwicklungen am lokalen Immobilienmarkt andererseits erkennen lässt, ist das ein klares Indiz für seine Professionalität. Fallen ihm hingegen nur Chancen und keine Risiken ein, ist ein gesundes Misstrauen angebracht. Entweder fehlt dem Makler die fachliche Sicherheit, um Probleme und Risiken angemessen aus Investorensicht zu beurteilen, oder er verschweigt Ihnen bewusst etwas. Letzteres wäre dann keine gute Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Foto: © kantver/Depositphotos.com

Ihr Ansprechpartner

Hans Pflamminger

Inhaber

+49 (0) 941 94 99 90 info@aip-immobilien.de